Ritter Butzke

Ritter Butzke Berlin

Ritterstr. 24
10969 Berlin

Gästeliste, Partybilder, Events, Tickets und Programm Ritter Butzke Club Berlin

Mehr über Ritter Butzke Berlin

Ritter Butzke Berlin 

Das Ritter Butzke ist ein Berliner Nachtclub, in dem verschiedene elektronische Musikrichtungen aufgelegt werden.

Ritter Butzke Berlin – Der Club

Benannt wurde die Location nach den Werkshallen der Butzke Werke, in denen der Club errichtet wurde. Sie befinden sich in der Ritterstraße 24-26.

Das bunt gemischte Publikum aus Berlinern und Touristen genießt die atemberaubenden Features des Ritter Butzkes gemeinsam, wenn die Nacht zum Tag gemacht wird. Das Selektionsverfahren am Einlass und das Personal im Club werden in höchsten Tönen gelobt, wohingegen genau das der Hauptkritikpunkt bei fast allen anderen Clubs der Stadt ist.

Es gibt mehrere Räume mit unterschiedlich großen Floors, die für eine gute Verteilung des Publikums sorgen. So ist für jeden eine angenehme Veranstaltung mit Tanz und Spaß möglich.

Ritter Butzke Berlin – Die Specials

Das Ritter Butzke wird sowohl von offiziellen Seiten als auch von den Gästen als einer der Top Clubs in Berlin bezeichnet. Es ist über die Jahre zur Legende geworden und kann deshalb auch fast ohne Werbung auskommen.

Das Programm des Ritter Butzke beschränkt sich nicht nur auf wilde Partys, es werden auch Vernissagen und Public Viewings veranstaltet.

Das vielfältige Programm, das gut ausgewählte Line-Up, der Kultstatus des Clubs und das herausragende Personal sind nur einige Gründe dafür, dass das Ritter Butzke Berlin jedes Wochenende durch die Decke fährt. Wer eine unvergessliche Nacht verbringen will, sollte das hier tun.

 
© Copyright Gästeliste Betriebs UG (haftungsbeschränkt). Die unautorisierte Vervielfältigung dieses Textes ist nicht gestattet.
Ritter Butzke Halloween Events
Ritter Butzke Silvester Events

Neueste Bewertungen

Grossis Welt
(4,0) - 28.03.2018

Interessanter Club. Türsteher sehr nett. Publikum von 18 bis Ü50 alles dabei. Getränkepreise normal. Eintrittspreis doch etwas hoch 15€ an der Abendkasse. Bar sehr voll teilweise steht man 15 min um ein Getränk zu bekommen. Barkeeper wirken teilweise sehr hochnäsig.

Catherine Susan
(2,0) - 10.03.2018

Location ist an sich ganz okay. Die Türsteher und das Publikum waren uns sehr unsympathisch. Prinzipiell werden Leute rein gelassen, die gefühlt gerade mal 18 sind und den Anschein machen, als gehen Sie das erste mal feiern..keinen Anstand, man wurde angerempelt ohne ein kurzes sorry o.ä, es wurde sich permanent vorgedrängelt etc. Und dann werden wir, die sich normal verhalten abwertend an der Tür gefragt wer heute auflegt und durften uns noch blöde Sprüche anhören. An der Bar hat man dann gefühlte Ewigkeiten gewartet, bis die Bestellung aufgenommen wurde und naja ... nach knapp 1 - 1 1/2 h sind wir dann gegangen, da dieses Publikum für uns einfach extrem nervig, viel zu jung und anstrengend war ^^ schade dass im Butzke häufig ein geiles line up ist, Tür + Publikum sind für mich dennoch Grund genug um dort nicht mehr feiern zu gehen.

Gilges Bo
(1,0) - 25.02.2018

also die tür steher sind die schlimmste !! schlagen einen ohne Grund einfach nur schlimm :/ nicht zu empfehlen !!! einfach lieber zum e4 oder zum alex ...

Ran Domhoe
(2,0) - 24.02.2018

Publikum sehr jung und auch zu touristisch. Gibt definitiv bessere clubs. Eigentlich hab ich ja nichts gegen dreckige schuppen und miese toiletten. Aber die klos haben so gestunken das war mega krass und das ohne den dreckigen flow den der laden eh nicht so hat. Ich hatte trotzdem Spaß daher 2 sterne

Lisa Totzauer
(3,0) - 04.02.2018

Für den stolzen Eintrittspreis von 16 € hat mich das Ritter Butzke zu sehr an Schuldisco erinnert. Heißt, es war ab 1 Uhr nachts knackvoll. Man kann nicht tanzen, ohne zu allen Seiten Leute anzurempeln, mit Getränken und Zigaretten zu kollidieren. Dementsprechend kriegt man im Dampf und den stickigen Räumen ab 2 Uhr kaum mehr Luft. Zum Unterhalten war es dann zu laut und voll, zum richtig abdancen war die Musik aber auch nicht mitreißend genug (Geschmackssache). Mit meinen 25 habe ich mich schon beinahe als altes Eisen gefühlt. Es hatte bei unserem Besuch etwas von Teenieparty, eine Menge Leute, die allenfalls 18 waren.