Gretchen 20.01.: Appetite

Das Event "Appetite" @ Gretchen hat bereits am 20.01.2012 stattgefunden.
Aktuelle Events in dieser Location findest Du hier!

Appetite

PLAID: Sound voll Seele.
Das aus The Black Dog hervorgegangene Duo Plaid, das in einem Atemzug mit der goldenen Warp-Generation um LFO, Aphex Twin, Squarepusher und Autechre genannt werden muss, hat sich auf „Scintilli“ mit dem ersten Studioalbum nach acht Jahren eindrucksvoll zurückgemeldet. Sieht man von etlichen Soundtrackbeiträgen vor allem für den japanischen Markt ab, handelt es sich dabei um einen direkten Nachfolger zum 2003 erschienenen Album „Spokes“. Björk war von diesem Sound damals so begeistert, dass sie Plaid zunächst als Support-Act mit auf ihre Asien-Tour nahm und sie im Anschluss als Songwriter und Remixer engagierte. Auch Nicolette nahm diese Dienste in Anspruch. Beide Sängerinnen revanchierten sich bei Plaid auf „Not For Threes“ (1997) mit dem, was sie am besten können. Auch mit den Alben „Rest Proof Clockwork“ (1999), „Double Figure“ (2001) und „Spokes“ (2003) hatten Andy Turner und Ed Handley einen ganz entscheidenden Einfluss auf die elektronische Musikszene weltweit. In der Zwischenzeit hat das Duo u.a. zwei preisgekrönte Filme von Michael Arias musikalisch unterlegt, zusammen mit Bob Jaroc das audio-visuelle 5.1 Surround Sound-Album „Greedy Baby” veröffentlicht und hatte auch einen spektakulären Auftritt mit bahnbrechender Performance im Rahmen der Warp20 Geburtstagsfeierlichkeiten. Ihr Sound ist nicht hart, kalt und technoid, sondern atmosphärisch und voller Seele. Der Hang zu echten Melodien und klassischen Songstrukturen macht die beiden Briten zu etwas ganz Besonderem in der klassischen Warp-Garde.
Direkt aus dem ebenfalls sehr beliebten Hause Ninja Tune kommt der österreichische „Hardcore-Schlafzimmer-Produzent“ (wie er sich selbst nennt) und geschulte Keyboard- Wizzard Oliver Thomas Johnson, der sich unter seinem Pseudonym Dorian Concept eine kleine Nische geschaffen hat. Sein Name stammt von einem Begriff aus der klassischen Musiktheorie - die dorische Tonleiter, in der viele moderne Jazzstandards komponiert sind. Nach langjährigem Klavier-Unterricht sowie Releases auf Affine Records und Vitamine Source hat er im Frühjahr 2009 auf dem niederländischen Label Kindred Spirit sein erstes offizielles Album „When Planets Explode“ veröffentlicht. Darauf zeigte er mit Synthie-Spielereien, hinkenden HipHop-Beats und sphärischen Klängen, dass es nicht darauf ankommt, woher man kommt, sondern was man musikalisch macht. Mit der aktuellen EP „Her Tears Taste Like Pears“ ist er sicher auf Ninja Tune gelandet. Bei Live-Auftritten improvisiert er auf seinem MicroKorg-Synthesizer in bester Jazz- Manier und ist gern gesehener Gast in Clubs zwischen Barcelona, Wien und London.
Den Support übernehmen heute Sneaky und Delfonic.

Line-Up:

Box1: Plaid (Warp/UK) *live*, 
Dorian Concept (Ninjatune/At)
Sneaky (Fingathing/UK) 
Delfonic (Oye Records/D)