Gretchen 17.08.: Fuck Off

Das Event "Fuck Off" @ Gretchen hat bereits am 17.08.2012 stattgefunden.
Aktuelle Events in dieser Location findest Du hier!

Fuck Off

EROL ALKAN: A-Liga der Techno- und Elektro-Szene.
Bei den Brit-Awards 2002 durfte sich Pop-Sternchen Kylie Minogue über eine Auszeichnung für ihre Hitsingle „Can’t Get You Out Of My Head“ freuen. Bei der anschließenden Performance überraschte sie das Publikum mit einer Bastard Pop-Version ihrer Single. Die Vocals von „Can’t Get You Out Of My Head” hüpften auf dem Instrumental des New Order-Klassikers „Blue Monday” davon. Der Kopf hinter dem Bootleg war der britische Produzent und Discjockey Erol Alkan. Bereits mit Anfang 20 ruft er in London mit den „Trash“-Partys eine der einflussreichsten Veranstaltungsreihen der Insel ins Leben, der weltweite Erfolg von Justice & Co geht maßgeblich auf den Einfluss dieses Mannes und seiner Remixfähigkeiten zurück. Im Jahre 2004 erreicht er Platz 6 bei der Wahl zum besten DJ der Welt im britischen Fachblatt Mixmag. Ein Jahr später bringt Erol Alkan eine weitere, ziemlich indie-rock-lastige Mix-CD namens „A Bugged Out Mix“ heraus, auf der unter anderem Étienne De Crécy, Gonzales und Nirvana vertreten sind. 2009 erscheint dann mit seinem Kumpel Alex Ridha alias Boys Noize die Mix-EP „'Waves' b/w 'Death Suite“. Seit Jahren nun tummelt sich Erol Alkan in der A-Liga der Techno- bzw. Elektro-Szene. Als Remixer und Produzent hat er sich in den letzten Jahren zu einem Fixstern heraus kristallisiert. Zudem gibt Kurtis Rush, wie er mit bürgerlichen Namen heißt, auch den Label-Chef. 2007 hat er sein eigenes Label „Phantasy Sound” gegründet, wo auch gerne Namen wie z.B. Boys Noize oder auch Chilly Gonzales releasen. Neben dem Künstlernamen Erol Alkan stehen aber noch zwei weitere Pseudonyme auf der Visitenkarte. Hinter „Mustapha 3000″ und „Beyond the Wizard’s Sleeve” steckt ebenso der in London lebende Künstler, bei dem die internationale Musikszene Schlange steht. Ob Klaxons, Hot Chip, Scissor Sisters, Bloc Party oder beispielsweise die Chemical Brothers – alle lassen ihre Tracks von Erol Alkan veredeln. Gemeinsam mit Marvin Suggs und den Sexinvaders lässt er heute wilde Stürme über die Tanzfläche fegen. In Box2 gibt es eine gepflegte Zeitgeist-Session.

Line-Up:

BOX1: Erol Alkan (Phantasy/UK)
The Sexinvaders (Pink-Pong/D)
Marvin Suggs (Pink-Pong/Oye Records/D)

BOX2: Kamueflash (Ringelbeatz/D)
Mackjiggah (Wax Treatment/D)
Martin Lewis (Vinyl Loves Me/D)
Mene Axelrod (Zeitgeist Sessions/D)